Mexiko Rundreise

Mexiko Backpacking Rundreise für 3 Wochen

Viva la Mexico!

Unverhofft kommt hofft – wir haben uns guten Freunden angeschlossen und reisen zusammen nach Mexiko, Guatemala und Cuba. Geplant haben wir ein paar Tage Mexico City bevor wir uns über Oaxaca und San Cristobal an die Grenze Guatemalas herantasten.

Unsere Mexico -Guatemala - Cuba Route

Unsere Mexico – Guatemala – Cuba Route

Auf dem Weg nach Guatemala wollen wir versuchen die Maya Ruinenstädte Palenque und Yaxchilan zu besuchen.

Nach einem kurzen Aufenthalt in Flores und dem Besuch von Tikal, reisen wir zurück nach Mexico, um die beiden letzten Stationen in Mexiko – Merida und Tulum – zu besuchen.

Anschließend haben wir geplant mit dem Flugzeug über Cancun nach Havanna aufzubrechen. Dort wollen wir einige Tage Havanna besichtigen und anschließend die letzten Urlaubstage in Pinar del Rio im Vinales Tal, das berühmt für seine Tabakplantagen ist, verbringen. Unser letzter Trip soll zur Insel Cayo Levisa gehen. Eine Insel mit verlassenen Stränden im Norden Kubas. Wir sind gespannt und voller Vorfreude! 🙂

Die einzelnen Etappen unserer Mexiko Rundreise

Mexiko Stadt - Oaxaca - San Cristobal - Palenque - Flores - Merida - Tulum - Havanna - Pinar del Rio
 

Unterkünfte unserer Mexiko Rundreise

Die Unterkünfte in Mexiko, Guatemala und Kuba waren grundsätzlich gut und gepflegt. Der mexikanische Standard der Unterkünfte war aber bedeutend höher als der in Guatemala. Die Unterkünfte sind hier etwas einfacher, aber dennoch sauber. Die Unterkünfte auf Kuba waren ebenfalls sehr sauber und vor allem liebevoll eingerichtet. Also keine Angst bei der Buchung der Unterkunft, einfach Bewertungen durchlesen und los gehts.

Das Nomadas Hostel

Das Nomadas Hostel in Merida

Unsere Wahl der Unterkünfte findet ihr hier:

Mexiko Stadt: Mexico City Hostel

Oaxaca: Casa Angel Youth Hostel

San Cristobal: Posada del Abuelito

Palenque: Yaxkin Hostel

Flores: Chaltunha Hostel Flores

Merida: Nomadas Hostel

Tulum: Diamante K

Havanna: Casa Marta y Denis

Pinar del Rio: Casa Villa Dary y Tuty

Verkehrsmittel auf der Mexiko Rundreise

In Mexico City organisierten wir uns zunächst ein Taxi an einem offiziellen Taxistand innerhalb des Flughafens um direkt zu unserer ersten Unterkunft gebracht zu werden. In Mexiko gibt es privat- und offizielle Taxis, daher sollte man darauf achten eines der offiziellen zu erwischen. Ratsam ist es hier vorab einen Pauschalpreis zu verhandeln. Dies geht natürlich nicht wenn man das Ticket am Taxistand kauft. Innerhalb Mexico City sind wir mit der U-Bahn unterwegs gewesen. Hier gilt es auch wie in jeder anderen Metropole auf seine Sachen acht zu haben. Ein junges Mädchen hat mich angesprochen, ich solle doch meinen Backpack nach vorne tragen, dies würden auch die Einheimischen tun. 😉

Taxi in Mexiko City

Taxi in Mexiko City

Um von Stadt zu Stadt zu fahren gibt es in Mexiko ein ziemlich gut ausgebautes Bussystem. In jeder Stadt gibt es ein Fernbus Hauptbahnhof. Dort kauft man sich am Schalter ein Ticket für das gewünschte Ziel und schon gehts los. Die Zentren der Städte erkundeten wir zu Fuß. Die Reise nach Guatemala haben wir uns von Palenque aus von einem Reiseveranstalter organisieren lassen. Wobei alles nicht so schwierig ist, die Rückreise zurück nach Mexiko planten wir auf eigene Faust und konnten dadurch doch ca. 50% des Preises einsparen. In Tulum konnten wir uns Fahrräder mieten, mit denen wir die Strände und die Ruinen besuchten. Einen Mietwagen haben wir auf unserer Reise nicht gebucht.

auf gehts zur Cayo Levisa

unterwegs im Lada

In Guatemala sind wir die längsten Strecken mit dem öffentlichen Bus gefahren. Auch hier gibt es ähnlich wie in Mexiko ein Netz für Langstrecken Busse, jedoch ist der Komfort bedeutend geringer. In unserem Hostel organisierten wir uns einen Minivan, der uns zu den Sehenwürdigkeiten und Tempel brachte.

Auf Kuba sind wir von Stadt zu Stadt mit dem Taxi gefahren. Der Preis war hier einfach unschlagbar, so dass wir uns ein Oldtimer Taxi leisten konnten. In Pinar del Rio wurde uns von unseren Vermieter ein Fahrservice angeboten. Somit sind wir in den Genuss gekommen während unseres Aufenthaltes stilecht im Lada von A nach B zu fahren.

Reiseführer auf unserer Rundreise

Als Reiseführer für die Mexiko Rundreise haben wir uns für den Lonely Planet und den von Reise Know How entschieden. Der Reise Know How bietet im Vergleich zum Lonely Planet bedeutend mehr und vor allem viel detailreicheres Kartenmaterial. Oft waren wir erstaunt, welche Informationen der Reise Know How gegenüber dem Lonely Planet bietet. Aber auch der Reise Know How hat seine Schwächen. Ganz klar, müssten wir uns erneut einen Reiseführer kaufen, würden wir uns für den Reise Know How und nicht für den Lonely Planet entscheiden. Oft ist es mit den Reiseführern Geschmacksache, daher am besten mal vorher in ein paar Alternativen reinschauen und sich dann entscheiden.